Tumblelog by Soup.io
Newer posts are loading.
You are at the newest post.
Click here to check if anything new just came in.
teijakool
14:04
Die Fabrik produzierte seit 1981 Chemikalien für den Bau und war 18 Jahre lang ein profitables Unternehmen. Als jedoch 2009 die Mutterfirma Filgeram-Johnson Pleite ging, sollte auch VIOME geschlossen werden. Die Fabriksleitung entschied sich für den ungeordneten Rückzug: Sie tauchte unter, ließ die ausstehenden Löhne unbezahlt, aber auch die Maschinen an ihrem Platz. Nach dem ersten Schockmoment trafen 24 der 70 ArbeiterInnen die folgenreiche Entscheidung, auf eigene Faust weiter zu produzieren. Die Alternativen hätten bei der gegenwärtigen wirtschaftlichen Situation Griechenlands wohl Langzeitarbeitslosigkeit und Verarmung geheißen. Stattdessen begann man die komplette Produktion an die eigenen Möglichkeiten anzupassen: „Statt Baumaterialien stellen wir nun pflanzliche Reinigungsprodukte her. Das Ausgangsmaterial ist günstig: Wir verwenden Olivenöl, das für den Verzehr nicht gut genug ist. Für die Produktion von Seife ist es jedoch perfekt geeignet. Auch die vorhandenen Maschinen waren für diese Art der Produktion brauchbar.“

Die Fabrik ohne Bosse

http://www.progress-online.at/artikel/die-fabrik-ohne-bosse
Reposted frompowerToThePoeple powerToThePoeple viasofias sofias

Don't be the product, buy the product!

Schweinderl